Ästhetische Operationen im Gesicht

Zentrales Element des äußeren Erscheinungsbildes ist unser Gesicht. Es spiegelt unseren Gemütszustand, aber auch unsere Lebensart tagtäglich wider. Alle Emotionen werden durch unser Gesicht zum Ausdruck gebracht.

Gerade im Gesicht sind auch Zeichen der Alterung sehr schnell sichtbar. Zu den häufigsten ästhetisch-plastischen Operationen zählen hierbei die Augenlidstraffung/Lidplastik, das Facelift, die Stirnstraffung, die Nasenkorrektur und die Ohrkorrektur.

Auf den folgenden Seiten haben wir relevante Informationen zu diesen Eingriffen zusammengestellt, die Ihnen einen ersten Überblick geben und erste Fragen beantworten sollen. Im zweiten Schritt können Sie sich einen Facharzt der Plastisch und Ästhetischen Chirurgie in unserer Arztsuche, in der alle Mitglieder des VDÄPC aufgeführt sind, recherchieren und mit Ihm einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

Facelift, Facelifting, Gesichtsstraffung

Der natürliche Alterungsprozess führt im Gesicht und am Hals zu mehr oder weniger ausgeprägten Falten, die Ihr Aussehen stark verändern können. Die Hautelastizität geht verloren und die Muskulatur des Unterhautgewebes erschlafft. Mit einem Facelifting können Sie diese Zeichen der Zeit weitgehend ausbügeln. Sie werden jünger und strahlender wirken und Sie werden sich wahrscheinlich auch jünger fühlen.


Nasenkorrektur/Rhinoplastik

Die Nase steht im Mittelpunkt des Gesichtes und damit auch der Persönlichkeit jedes Menschen. Wem die eigene Nase „nicht passt“, der leidet oft jahrelang. Eine erfolgreiche operative Nasenkorrektur führt deshalb in der Regel bei den Betroffenen zu einer großen psychischen Erleichterung und einer Stärkung des Selbstwertgefühls


Ohrkorrektur

Die am häufigsten vorkommende Fehlbildung der Ohren stellen abstehende Ohren dar. Abstehende Ohren wirken eher belustigend und reizen andere Kinder zu Hänseleien. Daraus entstehen häufig psychische Störungen, da diese Fehlbildungen bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen Scham und Minderwertigkeitsgefühle auslösen können.


Stirnstraffung

Die Stirn ist ständig in Bewegung. Stirnrunzeln, Anspannungen, der natürliche Alterungsprozess, Sonnenlicht und starke Gewichtsreduktionen führen hierbei zum Verlust der Hautelastizität. Tiefe Stirnfalten, abfallende Augenbrauen und faltige Augenlider sind die Folge.


Lidplastik, Lidstraffung

Augenfältchen, Tränensäcke und erschlaffte Augenlider sind – familiär bedingt – mehr oder weniger stark ausgeprägt und bewirken im Extremfall krankhafte Gesichtsfeldeinschränkungen. Dieser natürliche Alterungsprozess führt zu einer unschönen Veränderung der Augenpartie. Eine Lidplastik erfolgt fast immer aus ästhetischen Gründen und nur Sie können darüber entscheiden, ob und in welchem Alter Sie sich diesem Eingriff unterziehen wollen.


Fadenlifting

Zu den modernen Anti-Aging-Methoden zählt unter anderem das sogenannte Fadenlifting. Mithilfe spezieller, resorbierbarer Fäden, die unter die Haut gesetzt werden, soll abgesunkenes Gewebe wieder in seine ursprüngliche Position gebracht werden. Zudem minimiert das Verfahren unliebsame Falten. Damit stellt es eine sanfte Methode zur Gesichtsverjüngung dar.


Eigenbluttherapie

Zu den modernen minimalinvasiven Behandlungsmöglichkeiten zählt die sogenannte Eigenbluttherapie. Sie wird auch als PRP-Therapie oder umgangssprachlich auch als Vampirlifting bezeichnet. Durch den Einsatz von speziell aufbereitetem Eigenblut lassen sich als störend empfundene Falten reduzieren.


Dermabrasion

Das Ziel einer Dermabrasion ist es, die obere Hautschicht auf sanfte Weise abzutragen, sodass die darunterliegenden frischen Hautzellen zum Vorschein kommen. Neben einer allgemeinen Verbesserung des Hautbildes erzielt die Dermabrasion auch eine Reduktion unliebsamer Falten, Narben und Pigment- sowie Altersflecken. Die Dermabrasion findet ambulant und unter örtlicher Betäubung mit zusätzlicher Dämmerschlafnarkose statt.


Chemisches Peeling

Um unliebsame Veränderungen auf der Haut zu behandeln und zu reduzieren, ist nicht in jedem Fall ein operativer Eingriff notwendig. Bei Falten sowie Pigment- und Altersflecken kann auch ein sogenanntes chemisches Peeling erfolgen, das dem Erscheinungsbild wieder mehr Frische und ein jüngeres Aussehen verleiht. Zum Einsatz kommen beim chemischen Peeling spezielle chemische Substanzen, die verhornte Hautschichten der Oberhaut (Epidermis) kontrolliert entfernen.

Pressekontakt
Alexandra Schweickardt
VDÄPC
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Telefon +49 30 6900 40512
E-Mail presse@vdaepc.de